[Rezension] Callans Schicksal von Lora Leigh

~~~ Eckdaten ~~~
   Autor: Lora Leigh
   Titel: Callans Schicksal
   Originaltitel: Tempting the Beast
   Genre: Erotik, Romance
   Verlag: Egmont Lyx
   Erscheinungsjahr: 2012
   Format: Paperback, E-Book
   Seitenzahl: 304
   Leseprobe

~~~ Warnung ~~~

Ich bitte zu beachten, dass die Geschichte in meinen Augen nicht für Kinder und Jugendliche unter etwa 16 Jahren geeignet ist. Dies kann man, denke ich, schon an der Einordnung im Genre Erotik erkennen. Da dieses Buch sehr viel davon enthält, lies es sich nicht vermeiden diese Themen in die Rezension zu integrieren.

~~~ Inhalt ~~~

Als Journalistin ist Merinus Tyler ständig auf der Jagd nach einer guten Story. Eines Tages stößt sie auf Hinweise, dass das Militär genetische Experimente an Menschen vorgenommen hat. Und es gelingt ihr tatsächlich, einen der Supersoldaten aufzuspüren, der vor seinen Schöpfern geflohen und untergetaucht ist. Callan Lyons trägt Löwenblut in sich und besitzt übermenschliche Kräfte. Von ihrer ersten Begegnung an weckt der attraktive Callan eine wilde Leidenschaft in Merinus. Doch das Militär und die Gen-Forscher sind Callan dicht auf den Fersen.
Quelle:Egmont Lyx
~~~ Der erste Satz ~~~
" 'Das hier ist meine Geschichte.' Merinus starrte ihre sieben Brüder und ihren Vater an und sagte das mit fester Stimme, entschlossen, sich diesmal durchzusetzen."

~~~ Meine Meinung ~~~

~~~ Idee ~~~

Erotik abseits von typischen, klischebehafteten Kreaturen der Fantasy, klingt interessant und verspricht Abwechslung. Menschen mit tierischen Instinkten, welche durch Genexperimente entstanden, ist für mich etwas neues, das Raum für Tiefgang schafft.
Weniger neu ist dabei das Prinzip jeden Band einer Reihe aus den Augen eines anderen Charakters zu schreiben. Ich persönlich finde das nicht weiter schlimm. Erleichtert es doch den wiedereinstieg, wenn der letzte Band bereits Monate zuvor gelesen wurde. Auch ist es in bei solchen Reihen nicht so tragisch, wenn man ein reduziertes Exemplar ersteht und erst später feststellt, dass es ein Folgeband ist.

~~~ Umsetzung ~~~

So gut die Idee uns die Ansätze sind, bei der Umsetztung wurde viel Potenzial verschenkt.
Der Schwerpunkt wurde, meines Erachtens zu sehr auf die Erotik bzw. den Sex an sich gelegt. Streckenweise schien es so als sollte einfach nur möglichst viel davon eingebaut werde. Als Ursache mussten dann die tierischen Triebe herhalten. "Arterhaltung" hin oder her, Charaktere nur deswegen regelmäßig Geschlechtsverkehr haben zu lassen, wird mit der Zeit eintönig. Auch leidet die Leidenschaft die einer solchen Szene inneliegen sollte unter animalischen Instinkten. Hin und wieder mag das in Ordnung sein. Jedoch sollte dann auch die Handlung zwischen animalischen Szenen einen Auslöser andeuten. Gefühlt wollten ihre Hormone nur einige Stunden nach dem Akt, dass sich Merinus und Callan erneut paaren. Dies machte es schwer dem roten Faden der eigentlichen Handlung zu folgen. Viel zu oft wurde diese durch instinktgesteuertes Verhalten unterbrochen. Mag sein, dass dies in freier Natur so ist. In der Geschichte geht es aber nicht um Tiere, sondern um Menschen mit einigen tierischen Erbanlagen. Von denen erwarte ich, dass sie in der Lage sind auf Eigenschaften aus ihrem eigentlichen Genpool zurückgreifen können und nicht nur die des Tieres oberhand zu haben scheinen. Nichts gegen rauen, animalische Sex mit eventuell der ein oder anderen Kratzspur, aber bitte in Maßen. Dies war hier leider nicht der Fall.
Viel zu sehr trat der Hauptgedanke der Geschichte in den Hintergrund. Erfährt man doch bereits auf den ersten Seiten, dass Callan davon überzeugt werden soll, die Existenz der "Breeds" öffentlich zu machen. Er ist der lebende Beweis dafür. Nur leider wird dieser Handlungsstrang erst gegen Ende des Buches wieder wirklich aufgenommen.
Natürlich ist es wichtig die Konsequenzen der Genexperimente aufzuzeigen, auch die sexuellen. Aber bitte nicht fast ausschließlich diese.

~~~ Charaktere ~~~

Die Protagonisten des ersten Bandes sind Merinus Taylor und Callan Lyons. Sie die Journalistin, die mit seiner Hilfe die Existenz der Breeds beweisen will. Er immer auf der Flucht vor Genforschern und dem Militär. Interessante Ausgangssituation, die leider nur begrenzt genutzt wurde, da den beiden ihre Hormone in den Weg kommen mussten.
Anfangs so gut gezeichnete Charaktere im Verlauf der Geschichte zu Sklaven ihrer Gene zu machen, ist schade. Willensstarke, fast sture Journalistin, die auf einen Mann trifft, der allest tut um sein Rudel, seine Familie, zu beschützen. Zwei konträre Meinungen: An die Öffentlichkeit gehen oder ein Leben im Verborgenen führen. All dieses Konfliktpotenzial verfliegt beinahe ungenutzt. So schade.

~~~ Fazit und Bewertung ~~~
Zu viel Sex bei zu wenig Handlung. Geschlechtsverkehr nur weil die Gene und Hormone es verlangen, wird schnell langweilig und wirkt unkreativ. Dabei hätte man aus der Idee so viel mehr rausholen können.




~~~ Über die Autorin ~~~
Lora Leigh lebt mit ihrer Familie in Kentucky. Mit ihren erotischen Liebesromanen hat sie sowohl im Bereich der Romantic Fantasy als auch des Romantic Thrill eine große Leserschaft gewonnen.
(Quelle:Egmont Lyx)


~~~ Über die Reihe ~~~
Band 1 — Callans Schicksal
Band 2 — Tabers Versuchung
Band 3 — Dashs Bestimmung
Band 4 — Bradens Vergeltung
Band 5 — Harmonys Spiel
Band 6 — Kanes Verlangen
Band 7 — Kiowas Verhängnis
Band 8 — Tanners Begehren
Kurzgeschichte — Lyras Leidenschaft

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Meinen Blog durchsuchen

Facebook

Google+

GFC

Zur Zeit lese ich


Exkarnation - Krieg der alten Seelen
131 // 472
(eBook)




Die Stadt der träumenden Bücher
209 // 371
(eBook)



2015 Reading Challenge

2015 Reading Challenge
Leafea has read 0 books toward her goal of 10 books.
hide

Verlage

Genre

Empfohlene Blogs

Besucherzähler

Beliebte Posts