[Kurzrezi] AERA von Markus Heitz - Prolog und Episode 1

~~~ Allgemeines zur Serie ~~~

Autor: Markus Heitz
Titel: Aera die Rückkehr der Götter
Episodenzahl: 10
Genre: Fantasy
Verlag: Droemer Knaur
Erscheinungsjahr: 2015
Format: aktuell als E-Serie im Anschluss alle Teile als Taschenbuch
Seitenzahl: als Taschenbuch 608


~~~ Inahlt ~~~
Es geschah. Von einem Tag auf den nächsten waren sie wieder da: Götter. Und zwar die alten Götter. Jene, welche die Bibel mit »Du sollst neben mir keine anderen Götter haben« meinte – und deren Existenz die Heilige Schrift der Christen niemals in Abrede stellte. Interpol-Ermittler Malleus Bourreau ist Atheist geblieben in einer Welt, in der es vor Göttern nur so wimmelt. Und er ist gut in seinem Job, denn er hat keinen Respekt. Nicht vor Menschen und nicht vor Göttern.
(Quelle: Droemer Knaur)


Prolog - Wie alles begann
Das Prequel zu »AERA – Die Rückkehr der Götter« beschreibt, wie die Götter am 21. Dezember 2012 auf die Erde zurückgekommen sind und wie sich die Welt seitdem bis zum Start von AERA im Jahre 2019 verändert hat …
(Quelle: Droemer Knaur)

Episode 1 - Opfergaben
Wertvolle Artefakte aus den verschiedensten Kulturen sind verschwunden, und die Diebe gehen dabei buchstäblich über Leichen. Wie hängen die Gegenstände zusammen? »Opfergaben« ist der erste Teil des zehnteiligen eSerials »AERA – die Rückkehr der Götter« von Markus Heitz: Malleus Bourreau muss zum einen den Mord an einem Souvenirhändler in Treva (Hamburg) lösen und kommt dabei einem weiteren Rätsel auf die Spur: Was hat es mit der verschwundenen Unbekannten aus der Bretagne auf sich? Die Hinweise führen über Umwege nach Lettland. Und auch der Souvenirhändler hat ein weiteres Geheimnis hinterlassen.
(Quelle: Droemer Knaur)

~~~ Meine Meinung ~~~

Prolog - Wie alles begann
Der Prolog ist lediglich eine Einführung in die Welt im Jahre 2019. Es ist nicht viel mehr als eine sachliche Zusammenfassung der Geschehnisse bis zu dem Zeitpunkt an dem die Geschichte, in der ersten Episode, beginnt.
Der Leser erfährt etwas über die Veränderungen, die mit der Ankunft der Götter, einhergehen. Auch der Hauptcharakter der Serie, Malleus Bourreau, wird kurz Vorgestellt. Mehr als eine kurze Beschreibung seiner Person bekommt man an dieser Stelle jedoch noch nicht.
Alles in allem wird man im Prolog mit vielen Hintergrundinformationen aus dem AERA-Kosmos versorgt. Die Serie lässt sich aber auch ohne diese Infos genießen.

Episode 1 - Opfergaben
Hier beginnt die Geschichte richtig. Der Protagonist tritt in Aktion. Wir lernen ihn kennen, mit all seinen Ecken und Kanten. Der Haupthandlungsstrang wird eingeführt. Jede Episode erzählt jedoch auch eine eigenständige Geschichte, die um die Haupthandlung gesponnen ist. Die Spur, im Mordfall des Souvenirhändlers, führt Malleus quer durch Europa. Dabei kommt es nicht nur einmal zur Konfrontation mit Anhängern verschiedenster Götter.
Noch bin ich mir nicht sicher ob ich die Serie mag oder nicht. Sie ist interessant geschrieben, mit einem glaubwürdigen Protagonisten. Die Idee ist neu und unverbraucht. Aber irgendwie kann mich das Thema an sich nicht zu 100% packen glaube ich.

Bis jetzt ist diese Geschichte etwas für Krimi-Fans die einem Hauch Phantastik nicht abgeneigt sind.


1 Kommentar:

  1. Das klingt nach langer Zeit mal wieder nach einem Heitz, der mir gefallen könnte. Aber nicht als eBook...

    AntwortenLöschen

Meinen Blog durchsuchen

Facebook

Google+

GFC

Zur Zeit lese ich


Exkarnation - Krieg der alten Seelen
131 // 472
(eBook)




Die Stadt der träumenden Bücher
209 // 371
(eBook)



2015 Reading Challenge

2015 Reading Challenge
Leafea has read 0 books toward her goal of 10 books.
hide

Verlage

Genre

Empfohlene Blogs

Besucherzähler

Beliebte Posts