[Rezension] Frostkuss von Jennifer Estep

Eckdaten
    Autor: Jennifer Estep
   Titel: Fostkuss
   Originaltitel: Touch of Frost
   Genre: Jugendbuch, Fantasy 
   Verlag: IVI
   Erscheinungsjahr: 2012
   Format: Klappbroschur und eBook
   Seitenzahl: 400
   Leseprobe

Zum Buch
Im Mittelpunkt der Serie steht die 17-jährige Gwen Frost, die über ein außergewöhnliches Talent verfügt: Sie besitzt die »Gypsy-Gabe« – bei der eine einzige Berührung ausreicht, um alles über einen Gegenstand oder einen Menschen zu wissen. Doch dabei spürt Gwen nicht nur die guten Gefühle, sondern auch die schlechten und die gefährlichen. Auf der Mythos Academy soll sie lernen, mit ihrer Gabe sinnvoll umzugehen. Aber was Gwen nicht weiß: Die Studenten werden dort ausgebildet, um gegen den finsteren Gott Loki zu kämpfen. Und obwohl sie der Meinung ist, an der Mythos Academy nichts verloren zu haben, erkennt Gwen bald, dass sie viel stärker ist als gedacht und all ihre Fähigkeiten brauchen wird, um gegen einen übermächtigen Feind zu bestehen.
(Quelle:piper.de)

Der erste Satz
" 'Ich kenne dein Geheimnis.' "
Meine Meinung
Gute Idee, mangelhafte Umsetzung.
Magisch begabte Menschen oder mystische Wesen, die auf ein Internat geschickt werden, um zu lernen ihre Fähigkeiten zu kontrollieren. Irgendwie kommt mir diese Beschreibung doch bekannt vor. Dass es sich bei den Schülern der Mythos Academy um Abkömmlinge griechischer Götter handeln soll, reizte mich dennoch genug um das Buch in die Hand zu nehmen.
Leider wurde ich vom Schreibstil herb enttäuscht. Ständige Wiederholungen stören den Lesefluss. Es kam mir teilweise so vor als habe die Autorin kein Vertrauen in das Erinnerungsvermögen ihrer Leser.

Der normal 14-jährige ist meiner Meinung nach in der Lage eine größtenteils lineare Handlung nachvollziehen zu können ohne dass ständig wiederholt wird was nicht einmal 100 Seiten vorher geschehen ist.
Ich finde die Altersempfehlung allerdings etwas sehr Fragwürdig. Einerseits ist es ein wenig komplexer Handlungsverlauf mit vielen inhaltlichen Wiederholungen. Auf der anderen Seite finden sich einige ziemlich explizite Szenen, bei denen sich der geneigte Lese fragt, was diese in einem Jugendbuch zu suchen haben.

Des Weiteren wurde ich einfach nicht mit der Protagonistin warm. Gwen ist dieser typische Außenseitercharakter, der versuchen muss an einer neuen Elite-Schule Fuß zu fassen. Und, oh Wunder, ist da auch noch dieser ältere, gutaussehende und mysteriöse Junge. Wen wundert es da noch, dass er auch noch immer zur rechten Zeit am rechten Ort ist, um als Ritter in strahlender Rüstung der Jungfrau zu Hilfe zu eilen. Die eindimensionalen Teenie-Zicken mit ihren Intrigen dürfen da natürlich auch nicht fehlen.
Nicht zu vergessen, dass klassische Schwarz-Weiß-Denken: Gut gegen Böse. Etwas dazwischen scheint es nicht geben zu können.
Nicht fehlen dürfen natürlich auch die Hindernisse in der Romanze zwischen der Protagonistin und ihrem Angebeteten.



Irgendwie nichts Neues, oder?

Gut gelungen ist der Autorin jedoch das Einflechten in den on ihr gewählten mythologischen Hintergrund. Auch wenn mir dieser nicht an allen Stellen realistisch erscheint. Man darf jedoch die angestrebte Zielgruppe des Romans und das Genre  nicht außen vor lassen.
Auch die Nebencharaktere und Schauplätze finde ich gut gezeichnet.

Fazit und Bewertung
Ich persönlich kann den Hype um diese Reihe absolut nicht nachvollziehen. Die Idee eines Internats für jugendliche göttlicher Abstammung finde ich interessant. Die Umsetzung und der Schreibstil waren allerdings so gar nicht nach meinem Geschmack.


Über die Autorin
Jennifer Estep ist Journalistin und New-York-Times-Bestsellerautorin. Sie schloss ihr Studium mit einem Bachelor in Englischer Literatur und Journalismus und einem Master in Professional Communications ab und lebt heute in Bluff City, Tennessee. Bei Piper erschien bisher ihre All-Age-Serie um die »Mythos Academy« sowie die Urban-Fantasy-Reihe »Elemental Assassin«.
(Quelle:piper.de)

Über die Reihe
Band 1   Frostkuss
Band 2   Frostfluch
Band 3   Frostherz
Band 4   Frostglut
Band 5   Frostnacht


Kommentare:

  1. :D geniale Rezi
    http://bountysbuecherwelt.blogspot.de/2013/11/rezension-frostkuss-jennifer-estep.html#more
    mehr brauch ich glaube ich nicht zu sagen ;)

    AntwortenLöschen
  2. Huhu!

    Also, das... Kann ich nur unterschreiben. Ich habe mir der vier Bände lang angeschaut, und dann entnervt aufgegeben.

    Und jetzt bin ich so masochistisch veranlagt, der erste Buch nochmal zu lesen... Manchmal gefällt mir ein Buch beim zweiten Lesen viel besser, und wahrscheinlich bin ich einfach hoffnungsvoll, weil so viele Leser die Reihe so toll finden.

    Ich fand "Die Auslese" beim ersten Lesen zum Beispiel alles andere als toll und mochte sie dann beim zweiten Lesen sogar sehr gerne!

    ...aber irgendwie glaube ich dann doch nicht, dass es sehr wahrscheinlich ist, dass mir "Mythos Academy" beim zweiten Lesen super gefällt.

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen

Meinen Blog durchsuchen

Facebook

Google+

GFC

Zur Zeit lese ich


Exkarnation - Krieg der alten Seelen
131 // 472
(eBook)




Die Stadt der träumenden Bücher
209 // 371
(eBook)



2015 Reading Challenge

2015 Reading Challenge
Leafea has read 0 books toward her goal of 10 books.
hide

Verlage

Genre

Empfohlene Blogs

Besucherzähler

Beliebte Posts